Granma

Granma auf einen Blick
Provinz
Granma
Hauptstadt
Bayamo
Granma - geographische Lage der Provinz in Kuba
Provinz Granma in Kuba - Wappen
Havanna
733 km
Santiago de Cuba
127 km

Top-Sehenswürdigkeiten

  • Besuch des Parque de Céspedes in Bayamo - dort wo die Geschichte der kubanischen Nation begann.
  • Wandern durch die revolutionäre Vergangenheit Kubas im Nationalpark "Gran Parque Nacional Sierra Maestra" und den höchsten Bergen Kubas
  • Auf den Spuren Fidel Castros und Höhlen erforschen im Nationalpark "Desembarque del Granma"
  • Tauchen in den farbenprächtigen Riffs von Marea del Portillo im Süden der Provinz Granma
Kuba Granma casa particular Unterkunft

Buchen Sie bei uns eine kubanische Ferienwohnung von privat!

Hier geht es zu unserem Angebot in:

  • Bayamo, Sierra Maestra, Manzanillo, und Pilón
Unterkunft Granma

Foto-Gallerie

  • Stadtzentrum von Manzanillo - Provinz Granma
    Manzanillo in Granma ist eine Reise wert
  • Hotel in Marea del Portillo
    Das Hotel "Club Amigo Marea del Portillo" im Süden der Provinz
  • Landschaft in Granma
    Viel unberührte Küste - in der Nähe landete die berühmte "Granma"
  • Granma - Geheimtipp für einen Kuba-Urlaub
    In Granma findet man noch viele einsame Plätze
  • Strand mit Sonnenschirm in Marea del Portillo
    Der Strand "Marea del Portillo" liegt sehr abgelegen im Süden der Provinz
  • Strand "Club Amigo de la Marea del Portillo"
    Strand der Hotelanlage in Marea del Portillo - Granma
Tourismus Granma

Strände |
Historisches |
Natur |
Tauchen |

Die Provinz Granma, im Osten Kubas, ist eine der der am wenigsten vom Tourismus erschlossenen Regionen des Landes, und ist doch die Gegend, in der das Herz der kubanischen Nation, als erstes zu schlagen begann.

Hier begann 1868 der erste Unabhängigkeitskrieg gegen die spanischen Kolonialherren. Viele Gebäude, Museen und Denkmäler in der Hauptstadt Bayamo sind den wichtigsten Figuren dieses Kampfes gewidmet.   
70 Jahre später landete Fidel Castro mit seinen Mannen in Granma, um gegen die anfangs hoffnungslos überlegenen Truppen Batistas zu kämpfen.
Man kann praktisch den gesamten Weg der Revolutionäre vom Anlegepunkt an der Westküste bis zur Comandancia de la Plata in der Sierra Maestra nachverfolgen, und lernt die noch ungezähmte Natur Granmas kennen.

Die Provinz ist gespickt mit Orten, an denen kubanische Geschichte gemacht wurde. Von der spanischen Kolonialisierung, über zwei Unabhängigkeitskriege bis zur kubanischen Revolution Fidel Castros bietet Granma seinen Besuchern viele Originalschauplätze der wichtigsten Meilensteine des kubanischen Werdegangs.

Granma steht für Outdoor-Urlaub. Naturfreunde und Wanderer haben zwei riesige Nationalparks zur Auswahl. Im Südwesten breitet sich der Parque del Desembarque del Granma aus und im Osten erheben sich die majestätischen Berge der Sierra Maestra.
Archäologisch interessierte Urlauber können die Spuren der ersten Bewohner der Region in verschiedenen Höhlen sichten und auch Vogelbeobachter finden interessante Reviere.

Ganz im Süden, am wärmsten Punkt Kubas, liegt der Strand Marea del Portillo - Hier kann man sich ein paar Tage Ruhe und Erholung bei einem Badeurlaub mit Tauch- und Angelmöglichkeiten gönnen.

Bayamo, die Provinzhauptstadt

Bayamo wurde 1513 als zweite spanische Stadt auf Kuba gegründet. Ihr Reichtum beruhte auf Viehzucht und den zahlreichen Zuckerplantagen Umgebung.
Trotzdem der große (von den Bewohnern wegen der drohenden spanischen Rückeroberung der Stadt gelegte) Brand von 1869 viele koloniale Gebäude zerstörte, können auch heute noch einige wichtige historische Orte besichtigt werden.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bayamos sind im historischen Zentrum zu finden.
Im Stadtpark, dem heutigen Parque Cespedes, wurde 1868 das erste mal die Unabhängigkeit Kubas proklamiert. Gleich neben dem Denkmal von Carlos Manuel de Cespedes, dem Begründer der Unabhängigkeitsbewegung, steht die Büste von Perucho Figueredo, dem Komponisten der Nationalhymmne.
Ein paar Meter weiter befindet sich das Geburtshaus von Cespedes, das heute als Museum fungiert. Auch im Provinzmuseum (Museo Provincial) und in der wichtigsten Kirche (Iglesia Parroquial Mayor de San Salvador) gibt es Reliquien aus der Epoche des ersten Unabhängigkeitskriegs zu sehen.

Obwohl Bayamo einige historische Bedeutung zukommt, findet man in der Stadt kaum Touristen. So kann man ungestört auf den Spuren der Geschichte der kubanischen Nation wandeln.

In der Umgebung der Stadt lohnt sich als Exkursionsziel der Botanische Garten Jardín Botánico de Cupaynicu mit seiner riesigen Pflanzenvielfalt.
Anglern sei die Laguna de Leonero im Norden von Bayamo empfohlen. Ausflüge dorthin können mit der staatlichen Agentur Ecotur organisiert werden.

Sehenswürdigkeiten in Granma

Nationalpark "Gran Parque Nacional Sierra Maestra"

Die Sierra Maestra ist die berühmteste und höchste Bergkette Kubas. Der höchste Berg Pico Turquino mit seinen 1972 m liegt zwar in der Provinz Santiago de Cuba, doch kann man diesen auch von Norden aus der Provinz Granma ersteigen. Dazu reist man in den Ort Bartolome Maso und fährt von dort ca. 25 km in Richtung Süden nach Santo Domingo, wo die Route beginnt.

Auf der selben Strecke liegt die berühmte Comandancia La Plata. Diese liegt inmitten der tropischen, unzugänglichen Natur der Sierra Maestra und diente den Rebellen um Fidel Castro von 1956-1958 als Hauptquartier im Kampf gegen Batista.

Die umliegenden Dörfchen Santo Domingo und Alto de Naranjo haben sich seit den Revolutionsjahren nur wenig verändert und geben einen authentischen Eindruck vom einfachen und harten Leben in den Bergen.

Ein Besuch der Sierra Maestra kombiniert das Erleben der höchsten Berge der Insel und ihrer üppigen tropischen Natur mit der grandiosen Geschichte der kubanischen Revolution.


Nationalpark Desembarque del Granma

Küstenlandschaft "Parque Nacional Desembarque del Granma"

Dieser Nationalpark breitet sich am südwestlichen Zipfel der Provinz aus. Die Fauna und Flora hier umfasst unzählige endemischen Pflanzen und und eine artenreiche Tierwelt.

Der Nationalpark Desembarque del Granma verdankt seinen Namen dem Ort, an dem 1956 die legendäre Granma mit 82 Revolutionäre an Bord, inklusive Fidel Castro und Che Guevara, landete.
Sie hatten das Boot in Mexiko von einem Amerikaner gekauft, der es nach seiner Großmutter benannt hatte. Jetzt ist der Name Granma ein Synonym für den Sieg der Revolution in Kuba.
Im Museum Las Coloradas am gleichnamigen Strand kann man sich ein Bild von den Ereignissen machen und einen Nachbau des Boots sehen.

Der archäologische Pfad El Guafe, der ein paar Kilometer südlich von Las Coloradas beginnt, führt durch große Höhlen, die vor etwa 1000 Jahren den Ureinwohnern Kubas für religiöse Riten diente.
Zusammen mit der schönen Natur hier und der Nähe zum Kap Cabo Cruz mit seinem alten Leuchtturm ist die Route eine empfehlenswerten Sehenswürdigkeit der Provinz Granma.


Manzanillo

Gebäude am Hauptplatz in Manzanillo

Manzanillo ist die zweitgrößte Stadt in der Provinz und liegt am Golf von Guacanayabo an der Westküste Granmas. Der Ort sticht durch seine exotische Architektur hervor, die an maurische Bauten in Spanien erinnert.
Das berühmteste Bauwerk ist der Pavillon La Glorieta im zentralen Parque Cespedes.

In den ersten Jahren nach ihrer Gründung 1784 diente die Hafenstadt als Basis für Piraten und Schmuggler. Erst durch die Revolution ändert sich das, und Manzanillo erlangte strategische Bedeutung als Versorgungsbasis für die Kämpfer in der Sierra Maestra.

Manzanillo ist bekannt für seine Straßenfeste und die originellen Drehorgeln, die hier zum Straßenbild gehören.

Ein paar Kilometer südlich der Stadt stehen die Reste der ehemaligen Zuckerplantage La Demajagua. Hier befreite der Grundbesitzer Manuel de Cespedes 1868 seine Sklaven und provozierte de ersten Unabhängigkeitskrieg.
Ein geschichtsträchtiger Ort der ein attraktives Ausflugsziel darstellt.

Unterkunft in Granma

Kuba Granma casa particular Unterkunft

Buchen Sie bei uns eine kubanische Ferienwohnung von privat!

Hier geht es zu unserem Angebot in:

  • Bayamo, Sierra Maestra, Manzanillo, und Pilón

Strände in der Provinz Granma

Strände in Kuba - "Playa Marea del Portillo" Provinz Granma

Marea del Portilo

Marea del Portillo ist für seine ausgezeichneten Tauchgründe in Kuba bekannt. Es handelt sich um einen schwarzen Sandstrand, eingerahmt von Kokospalmen und mit hervorragender Aussicht auf die Berge der Sierra Maestra. Dieser Strand ist nur 100 km entfernt vom Flughafen der Stadt Manzanillo der Provinz Bayamo.

Taucher können sich auf eine bunte Palette an exotischen Fischen freuen - von urigen  Morenen bis hin zu den seltsam anmutenden Trompetenfischen, den Barcadas. Wracktauchen ist hier sehr beliebt und einige der gesunkenen Schiffe liegen direkt vor der Küste.

Das historische Schiffswrack "Cristobal Colón" liegt nur wenig unter der Wasseroberfläche. Es handelt sich um ein zur spanischen Flotte des Admiral Cervera gehörendes Schiff, das während einer Seeschlacht 1898 mit der amerikanischen Flotte gesunken ist.
In Marea del Portillo gibt es 17 erstklassige Tauchgründe. Das Korallenriff ist in nur 10 m Tiefe erreichbar und fällt ab bis zu 35 m Tiefe.

Alternativ zum Tauchen bietet Marea del Portillo seinen Besuchern auch für Reiten und Hochsee-Angeln an.
Beliebte Ausflugsziele sind die Wasserfälle von Cilantro und die Flüsse von Las Yaguas.

Granma ist immer noch ein Geheimtipp mit einer Prise Abenteuer für Kuba-Reisende. Gerade den Outdoor-Fans bieten sich hier beste Bedingungen für Wanderungen und Entdeckungstouren durch die Natur. Die ehrgeizigste Route führt auf die Gipfel der Sierra Maestra.
In Bayamo steht die Wiege der kubanischen Nation und die Strände an der wilden Südküste können als erholsamer Abschluss für eine Reise durch diese entfernte Region Kubas dienen.

 

 

Diese noch relativ unberührte Provinz Kubas hat eine Menge zu bieten. Neben erhabenen Bergwipfeln, Flüssen und  blickt Granma mit seinem speziellen kubanischen Charme auf eine faszinierenden Geschichte zurück.

Tourismus und Strände
Kuba Granma Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
  • Hauptstadt Bayamo
  • Manzanillo
  • La Demajagua
  • Sierra Maestra
  • Comandancia La Plata
  • Route zum "Pico Turquino" (1972m)
  • Berg "Pico La Bayamesa" (1730m)
  • Nationalpark " Desembarque del Granma"
  • Archäologischer Pfad "El Guarfe"
  • Museum "Las Coloradas"
  • Wandern bei Alegría del Pio
Kuba Granma Strände
Strände
  • Playa Las Coloradas
  • Marea del Portillo
Unterkunft
Kuba Granma private Unterkunft
Private Unterkünfte ("Casas Particulares")
  • Bayamo
  • Pilon
  • Manzanillo
Kuba Granma Hotels
Hotels
"Hotel Islazul Royalton", "Hotel Islazul Sierra Maestra"
"Hotel Islazul Guacanayabo"
"Hotel Islazul Balcón de la Sierra", "Hotel Villa Islazul Santo Domingo"
"Hotel Islazul Villa El Yarey"
"Hotel Islazul Niquero"
"Hotel Club Amigo Marea del Portillo", "Hotel Club Amigo Farallon del Caribe",
Transport
Flughäfen in Granma - Bayamo y Manzanillo
Flughafen
  • Bayamo (BYM)
  • Manzanillo (MZO)
Bus in  Kuba Granma Bayamo - "VIAZUL" Busgesellschaft
Autobus "VIAZUL"
Bus in Granma Kuba - "ASTRO" Busgesellschaft
Autobus "ASTRO"
  • Bayamo
Zug fahren in Kuba - Bahnhöfe in Granma und Bayamo
Zugbahnhöfe
  • Bayamo
  • Manzanillo
  • Yara
  • Bartolomé Masó
Mietwagen Stationen in Granma Kuba
Mietwagen
  • Club Amigo Marea del Portillo
  • Hotel Sierra Maestra Bayamo
Nützliches
Kuba Granma Internet
Internet
  • Bayamo: Parque Central
German