Havanna Kuba

Havanna auf einen Blick
Provinz
Havanna
Hauptstadt
Havanna
Havanna - geographische Lage in Kuba
Havanna Kuba - Wappen
Havanna
0 km
Santiago de Cuba
860 km

Top-Sehenswürdigkeiten

  • Festungen Castillo de los Tres Santos Reyes Magnos del Morro und Fortaleza de San Carlos de la Cabaña
  • Die Altstadt Havanas Habana Vieja mit seinen unzähligen historischen Bauten
  • Stadtrundfahrt mit einem amerikanischen Caprio aus den 50er Jahren
  • Der Malecón, die berühmte Uferpromenade von Havanna
  • Das Wahrzeichen Havannas, das Capitolio in Centro Habana"
  • Die Straße Calle 23 im modernen Stadtviertel Vedado
  • Der Prachtfriedhof Necropolis de Colón
  • Die Strände Playas del Este
  • Die freundlichen Einheimischen - die Habaneros
Kuba Havanna casa particular Unterkunft

In unserem Verzeichnis finden Sie Gästezimmer (Bed & Breakfast), ganze Ferienwohnungen und Apartments, sowie Ferienhäuser in den Stadtteilen: Habana Vieja, Vedado, Playa Miramar, Centro Habana und Playas del Este.

Unterkunft Havanna

Foto-Gallerie

  • Oldtimer gehören zum Ambiente in Havanna
    Amerikanische Straßenkreuzer aus den 50er Jahren "Chevrolet Impala"
  • Bar mit Brauerei in Havanna am Plaza Vieja
    Originelle Bierbar in Habana Vieja mit Brauerei
  • Restaurant in Miramar Havanna
    Restaurant "Casa Espanola" im feinen Stadtteil Miramar
  • Festung "Castillo de los Tres Santos Reyes Magnos del Morro"
    Die Festung an der Einfahrt zur Bucht von Havanna - DAS Wahrzeichen
  • Häuserfront am Capitolio von Havanna
    Bunte Fassaden prägen das Stadtbild im historischen "Habana Vieja"
  • Straßenkünstler mit Hund in Alt-Havanna
    In den Straßen herrscht ein buntes Treiben
  • Hotel Parque Central in Havanna
    Das "Hotel Parque Central" verfügt über eine riesige Dachterrasse
  • Man im Kostüm im Straßenbild von Havanna
    Señor in traditioneller Kleidung und Zigarre
  • Marina Hemingway in Miramar
    Segelboot im Sporthafen von Havanna - "Marina Hemingway"
  • Hotel Habana Libre - Vedado
    Blick von der Eisdiele "Copelia" auf das "Hotel Habana Libre"
  • Hotel Panorama
    Das moderne "Hotel Panorama" in Miramar Havanna
  • Kino "Cine Yara" in Vedado
    Kina "Cine Yara" an der Partymeile "La Rampa"
  • Koloniales Gebäude im alten Stadtzentrum
    Prachtvolles historisches Gebäude aus der Zeit der Spanier
  • Uferstraße "Malecón"
    Hier an der Uferstraße "El Malecón" trifft man sich Abends zum feiern
  • Havanna Skyline
    Blick von der Festung auf die Skyline von Vedado
  • Haus am Plaza de la Catedral in Habana Vieja
    Die Altstadt ist voll von Geschichte aus der Kolonialzeit
  • Plaza Vieja
    Der "Plaza Vieja" wurde schon vollständig restauriert
  • Restaurant Havanna Altstadt
    Restaurant mit romantischem Flair im historischem Zentrum von Havanna
  • Festung "La Chorrea" am Meer in Havanna
    Diese alte Festung ("La Chorrea") wird als Restaurant genutzt
  • Straßencafé in Havanna
    Lauschiges Straßencafé mitten im historischen Stadtzentrum
  • Taxi in Havanna
    Diese alte sowjetische Staatskarosse ("Tschaika") dient als Taxi
  • Straßenleben mit Künstlern
    Freuen Sie sich auf ein außerordentlich buntes Straßenleben
  • Universität von Havanna
    Die Universität von Havanna liegt im Stadteil Vedado
Tourismus Havanna

Strände |
Kultur |
Historisches |
Nachtleben |

Havanna - die Hauptstadt Kubas - ist eine betörende Mischung aus Geschichte, Architektur, Musik und Kultur. Das Straßenbild wird von amerikanischen Oldtimern, Zigarrenrauch und einer immer quirligen Menschenmenge geprägt. Überall hört man Son-, Salsa- oder wummernde Reggeaton-Klänge.
Die größte Stadt der Karibik-Inseln zieht den Besucher vom ersten Augenblick an in ihren Bann und lässt niemanden kalt.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Havannas findet der Besucher in der wunderschönen historischen Altstadt Habana Vieja, im angrenzenden, lebendigsten Stadtteil Centro Habana sowie im moderneren Vedado. Noch weiter westlich liegt das exklusive Playa Miramar mit seinen prunkvollen Villen.

Seinen unverwechselbaren Charme bezieht Havanna jedoch ohne Zweifel durch seine Einwohner - die Habaneros. Mit ihrer unstillbaren Lebenslust, Freundlichkeit und Gelassenheit sorgen sie für dieses magnetische Ambiente, das die Stadt Tag und Nacht vibrieren lässt.

Ein Spaziergang an der Uferpromenade Malecón gibt einen ersten Eindruck von den Kontrasten und dem morbiden Charme, den Havanna ausstrahlt.
Halbverfallenes steht neben frisch Restauriertem und neu Erbautem, vorbei rollende amerikanische Straßenkreuzer aus den 40er und 50er Jahren veranstalten ein Hupkonzert, Musiker sitzen auf der Ufermauer und lassen Klassiker der kubanischen Musik ertönen, dutzende Angler warten geduldig au den großen Fang in der sengenden Hitze.

Taucht man dann ein in das bunte Treiben der Altstadt, Habana Vieja, wartet hinter jeder Ecke eine prächtige koloniale Fassade, eine alte Festung oder ein nettes Straßencafé. Man möchte die Kamera nicht mehr in die Tasche stecken, so viel gibt es zu sehen. Nehmen Sie sich Zeit für diese einmalige Konzentration an historischen Sehenswürdigkeiten!

Merklich weniger Tourismus findet man im angrenzenden Centro Habana. Die meisten der Besucher beenden ihren Rundgang am berühmten Capitolio, jedoch hat man dahinter die Chance, das wirkliche kubanische Leben kennen zu lernen.
Das Viertel mit der höchsten Bevölkerungsdichte Kubas sprüht vor Geschäftigkeit, Spontanität und Lebensfreude. Nur wenige Meter von den großen Sehenswürdigkeiten pulsiert hier das ungeschminkte Leben Havannas. Wagen Sie einen Rundgang!

Nach etwa 20 Minuten Fußmarsch in westlicher Richtung, erreicht man das moderne Vedado. Breite, vielbefahrene Straßen lösen die engen Häuserschluchten ab und große Hotels, Kinos, Clubs und stilvolle Villen prägen das Bild.
Hier schlägt das kulturelle Herz der Metropole und abends verwandelt sich die Gegend um die La Rampa am Hotel Habana Libre in die größte Partymeile Kubas.
Die Nächte in Havanna sind lang und voll von Tanz-Shows, romantischen Boleros, Salsa und Reggaeton.

Am westlichen Ende der Uferpromenade Malecón, auf der anderen Seite des Flusses Río Almendares beginnt dann Miramar, das vornehmste Viertel Havannas.
In einem weiträumigen, parkähnlichen Ambiente stehen hier luxuriöse Hotels, die prächtigsten Villen sowie die exklusivsten Restaurants und Clubs. Schon mit wenig Phantasie kann man sich hier ein Bild der mondänen Welt der vorrevolutionären High Society machen.

In östlicher Richtung, nur wenige Kilometer von der Stadtgrenze entfernt, liegen die Strände Havannas - die Playas del Este. Das tiefblaue Meer und der weiße Sandstrand locken zu einem erfrischenden Abstecher.
Alternativ kann man auch hier wohnen und Ausflüge in die Innenstadt machen.

Havanna hat viele Gesichter und Zentren. Jedes hat seinen ganz eigenen Charme. Mit seiner fünfhundertjährigen Geschichte bietet die karibische Metropole dem Besucher unzählige Sehenswürdigkeiten, eine quicklebendige Kultur voller Musik und Tanz, und gastfreundliche, offene Menschen, die das Leben trotz aller Widrigkeiten zu einem Fest machen, zu dem der Urlauber immer herzlich eingeladen ist.
Diese Stadt mit ihrem einzigartigen Charakter ist das Kronjuwel und der sicherlich der coolste Ort der Karibik.

More... »

Stadtteile in Havanna

Havanna - Hauptstadt Kubas

Havanna wurde 1514 als San Cristobál de La Habana gegründet, am aktuellen Ort aber erst 1519 von Diego Velázquez eingeweiht.
Die ersten Jahre sind durch zahlreiche Piratenüberfälle gekennzeichnet. Erst als die Spanier 1561 Havanna zum zentralen Sammelplatz für Schiffe mit Waren aus den Festlands-Kolonien Amerikas machten, wurden die ersten Verteidigungsanlagen errichtet.
Havanna - jetzt Dreh- und Angelpunkt des spanischen Imperiums in der Neuen Welt - wurde schnell zur größten Festung Amerikas hochgerüstet.
Von hier aus machten sich die mit Gold, Silber, Edelsteinen, Kakao und Gewürzen beladenen Schiffe der spanischen Krone in riesigen Convoys, auf ihre Reise ins europäische Mutterland.

Die ältesten Festungsanlagen gehören gehören heutzutage zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: 

  • 1581: Castillo de la Real Fuerza (Museum in Habana Vieja nahe am Wasser)
  • 1590: Castillo de la Punta (im heutigen Centro Habana auf der westlichen Seite der Einfahrt zur Bucht von Havanna)
  • 1610: Castillo de los Tres Santos Reyes Magnos del Morro (mit Leuchtturm, östlich, direkt der Einfahrt zur Bucht von Havanna)
  • 1646: Festung La Chorrera (heute ein Restaurant am Ende am Wasser in Vedado)
  • 1665: Torreón de San Lázaro (Turm am heutigen Parque Maceo in Centro Habana)
  • 1767: Castillo de Atarés (nahe am Hafen, nicht zugänglich)
  • 1774: Festung San Carlos de la Cabaña (gleich neben dem Castillo del Morro)

 

Das erste urbane Zentrum Havannas war der Plaza de Armas. Hier konzentrierte sich das administrative and geschäftliche Leben der Stadt. Der schöne Platz mit seinen prunkvollen Gebäuden ist heutzutage fester Bestandteil eines jeden Stadtrundgangs.
Von hier aus breitete sich die Stadt immer mehr nach Westen aus und wurde zur der Metropole, die sie heute ist.

Das erhoffte Gold fanden die Spanier in Kuba nicht. Der immense Reichtum der folgenden Jahrhunderte sprudelte jedoch aus einer ganz anders gearteten Quelle - dem Zucker.
Zusammen mit Tabak, Edelhölzern, Kaffee und Kakao sorgte das weiße Gold für einen beispiellosen Aufschwung, der sich noch heute in den zahllosen Prunkbauten widerspiegelt und Havanna zu einer der blühendsten Städte der Neuen Welt machte.

In der zweiten Hälfte des 19 Jh.'s wird der Wille nach Eigenständigkeit in der spanischen Kolonie immer größer und nach zwei Unabhängigkeitskriegen ist es 1896 dann eigentlich soweit, jedoch schaltete sich in diesem entscheidenden Moment der kubanische Geschichte der große Nachbar USA ein, und erklärt den Spaniern den Krieg.

Nach einem ungefährdeten Sieg über die spanischen Truppen besetzen die USA Kuba und nehmen auch nach ihrem Rückzug lange Jahrzehnte entscheidenden Einfluss auf die Geschicke des Landes.
Havanna entwickelt sich zum Spielball der Mafia, die riesige Hotels und zahllose Casinos errichten und den Ort zu einem Vergnügungsort für reiche Amerikaner machen.

Der Sieg der Revolution, im Jahr 1959, macht dem Treiben ein Ende. Die Hotels werden verstaatlicht, die Casinos geschlossen und in die prächtigen Villen ziehen ganz normale Kubaner ein.
Bis zum Verschwinden der Sowjetunion 1991 ist Havanna nun die sozialistische Vorzeige-Stadt Kubas.
Das Versiegen des Geldsegens aus Moskau stürzt das Land in eine tiefe Krise, die die Kubaner auf eine harte (als Periodo Especial bekannte) Probe stellt.

Als Fidel Castro das Land, Mitte der 90er Jahre, wieder für Urlauber öffnet und Zugeständnisse an die Privatwirtschaft macht, geht es langsam wieder aufwärts.
Heute ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle und jedes Jahr kommen mehrere Millionen Urlauber nach Havanna.
 

Die touristisch relevanten Stadtteile liegen nebeneinander direkt an der Küste. Von Ost nach West sind das:

Orientieren kann man sich der Uferpromenade Malecón, die an den ersten drei Vierteln vorbei führt und am Fluss Río Almendares endet, wo Miramar Playa anfängt.

Tipp: Die roten Doppeldecker-Busse von HavanaBusTour fahren auf 3 Routen (T1, T2 und T3) durch die ganze Stadt (inklusive der Strände Playas del Este). Für nur 5,00 CUC bekommt man ein Tagesticket und kann beliebig oft halt machen an den Orten, die einen interessieren.

Wer wenig Zeit hat, konzentriert sich auf auf die Altstadt Habana Vieja und Centro Habana mit den Sehenswürdigkeiten, die man auf keinen Fall verpassen darf.

Vedado und Miramar bestechen durch Klasse und Eleganz. Hier genießt man das Flair, die Kultur und die elegante Architektur. Abends steht ein gepflegter Restaurantbesuch und der Besuch einer Show in einem der zahlreichen Nachtclubs auf dem Programm.

Unser Stadtführer informiert detailliert über alle Viertel und hilft Ihnen, Ihre Prioritäten zu setzen.

Sehenswürdigkeiten in Havanna

Habana Vieja - die Altstadt Havannas

Habana Vieja - das historische Stadtzentrum von Havanna Kuba

Habana Vieja weist mit Abstand die höchste Dichte an Sehenswürdigkeiten auf. Gespickt mit aufwändig restaurierten Kolonialbauten, Kirchen, Museen, Gallerien, kleinen Bars und Cafés, feinen Restaurants und prunkvollen Hotels überwältigt die historische Altstadt den Besucher mit Eindrücken.
Wer alles sehen möchte, benötigt mehrere Tage oder sogar Wochen.

Die Orientierungspunkte sind die 4 wichtigsten (und schönsten) historischen Plätze in Habana Vieja:

  • Plaza de Armas - der älteste Platz Havannas - viel Grün und angenehme Restaurants mit Terrasse
    Bauwerke: Templete, Festung Castillo de la Real Fuerza, Palacio de los Capitanes Generales, Palacio del Segundo Cabo
  • Plaza Vieja: weiträumiger Platz mit viel kolonialer Architektur - viel Open-Air-Gastronomie mit Musik
     
  • Plaza San Francisco
    Kirche Iglesia San Francisco, Anlegeplatz Terminal Sierra Maestra, Haus des Handels Lonja de Comercio, Springbrunnen Fuente de los Leones
     
  • Plaza de la Catedral - mit Kirche, Cafés und Restaurants
    Kathedrale und mehrere Paläste wichtiger adliger Familien - eines ist heute das Museum für Kolonialkunst

Zusammen mit der Geschäftsstraße Calle Obispo sind das die Punkte mit der höchsten Konzentration an Sehenswürdigkeiten.
Trotzdem gibt es überall noch jede Menge zu entdecken und je mehr Zeit man hat, desto besser.
Wunderschöne Architektur, interessante Museen, kuschelige Bars (z.B. die Lieblingsbars Hemingway) und romantische Restaurants sind die Belohnung für einen ausgedehnten Stadtrundgang.

Auf unserer Spezialseite zum Habana Vieja finden Sie alle Informationen!


Centro Habana - Zentral-Havanna

Centro Habana - das Zentrum und seine Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Centro Habana findet man im östlichen Teil, der an das alte Stadtviertel Habana Vieja grenzt. Die Trennlinie bildet der Boulevard El Prado, der im Norden bis Uferstraße Malecón führt.
Das Capitolio, das Gran Teatro sowie das Hotel Inglaterra und das Hotel Telégrafo stehen direkt nebeneinander und sind die prächtigsten Gebäude des Stadtviertels.

Kurz hinter dem Capitolio beginnt das Barrio Chino, in dem die ehemals zahlreiche chinesische Bevölkerung wohnte. Die netten chinesischen Restaurants hier sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Tabakfreunde sollten einen Besuch der Zigarrenfabrik Real Fábrica de Tabacos Partagas in Sichtweite des Capitolios nicht verpassen.

Um das wirkliche kubanische Leben kennen zu lernen, biegt man einfach in eine der Seitenstraßen ein. Die Straßen Neptuno und Concordia führen mitten ins Herz des am dichtest besiedelten Stadtbezirks Havannas. 
Lassen Sie sich von der geschäftige Menschenmenge über die schmalen Bürgersteige treiben und erleben Sie den bunten, chaotischen und lärmenden Alltag der kubanischen Metropole.

Viele der Gebäude hier stehen kurz vor dem Zusammenbruch und doch findet man hier, abseits der glitzernden Hotelburgen, noch eine unverfälschte Atmosphäre voller Energie, Lebenslust und Spontanität, die den Besucher tief beeindrucken wird.


Havanna Vedado

Sehenswürdigkeiten in Vedado - Stadtviertel von Havanna Kuba

Vedado ist das moderne Gesicht Havannas. Es entstand Ende des 19 Jahrhunderts als Gegend für besser Betuchte, die aus dem eng gewordenen alten Stadtzentrum hierher zogen.
Breite, von einer frischen Meeresbrise ventilierte Straßen führen durch diesen grünen Stadtbezirk, in dem viele der wichtigsten Hotels, Clubs, Restaurants und kulturelle Einrichtungen der kubanischen Hauptstadt stehen.

Das touristische Leben konzentriert sich im Bereich La Rampa - um das Hotel Habana Libre herum.
Hier ist rund um die Uhr immer etwas los.
Tagsüber sind es die Museen, Geschäfte, Märkte und Gallerien, die die Besucher anziehen. 
Nach Sonnenuntergang öffnen dann zahlreiche Restaurants, Bars, Discotheken und Nachtclubs ihre Türen und unterhalten die Feierwilligen bis zum Morgengrauen.
Wer Party machen möchte, kommt an Vedado nicht vorbei.

Die meisten Gebäude wurden Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts erbaut, darunter die beiden höchsten Gebäude Kubas - das Hotel Habana Libre und das gewaltige Focsa-Gebäude.
Nicht zu übersehen ist auch das alt ehrwürdige Hotel Nacional, in dem schon viele bekannte und berüchtigte Persönlichkeiten abgestiegen sind. 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die:

  • La Coppelia - die größte Eisdiele Kubas
  • der Prachtfriedhof Necrópolis de Colón - der größte Amerikas
  • die Universität von Havanna
  • der Plaza de la Revolución

Havanna Miramar

Sehenswürdigkeiten in Miramar & Playa in Havanna Kuba

Miramar Playa ist das westlichste und luxuriöseste Stadtviertel von Havanna. Mondäne Villen, Parks und breite Straßen prägen hier das Bild und lassen vergangenen Reichtum erahnen.
Aber auch heute finden sich in Miramar exzellente Hotels und Restaurants, sowie ein paar der exklusivsten Clubs (z.B. das Casa de la Música Miramar) der Stadt.

Ganz im Westen liegt die Marina Hemingway, der Sporthafen Havannas. Hier kann man einen netten Abend in einem der Restaurants und Clubs am Wasser, in denen regelmäßig Konzerte stattfinden, verbringen.
Gleich nebenan gibt es auch einen Tauch-Zentrum.

Wer seinen Urlaub in Havanna mit Kindern verbringt, dem sei ein Besuch im Delphinarium von Miramar Playa empfohlen. Die Shows sind absolut sehenswert.

Miramar zieht auch viele Geschäftsleute an, die die nach internationalem Standard ausgestatteten Hotels zu schätzen wissen. In der Umgebung befindet sich das Messegelände Pabexpo Havannas.

Obwohl Miramar sicher nicht die typische Erfahrung ist, die man als Havanna-Urlauber erwartet, sind die gut erhaltenen prachtvollen Kolonialbauten und das angenehm entspannte Ambiente einen Abstecher nach Miramar in Havanna wert.
Das Viertel stellt einen angenehmen Gegensatz zur hektischen Innenstadt dar.

Unterkunft in Havanna

Kuba Havanna casa particular Unterkunft

In unserem Verzeichnis finden Sie Gästezimmer (Bed & Breakfast), ganze Ferienwohnungen und Apartments, sowie Ferienhäuser in den Stadtteilen: Habana Vieja, Vedado, Playa Miramar, Centro Habana und Playas del Este.

Strände in Havanna

Die Strände von Havanna heißen Playas del Este und liegen knapp 20 km östlich des Stadtzentrums. Fast 10 km weißer Sandstrand gesäumt von Hotels, Apartments, Restaurants sowie einigen Discotheken unter freiem Himmel machen die Küste zum idealen Reiseziel für Havanna-Besucher, die die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt mit einem Badeurlaub verbinden möchten.

Neben Baden und sich sonnen gibt es viele Möglichkeiten, um aktiv zu werden:

  • Tauchen
  • Yacht-Verleih
  • Kayak fahren
  • Windsurfen und Kitesurfen
  • Fahrradverleih

Der Strand in Playa Santa María ist der beliebteste bei Hotelgästen und der in Playa Guanabo bei Individualurlaubern.

Wer vom Großstadtrummel genug hat, findet hier Entspannung. Erholsamer kann man den Besuch Havannas nicht gestalten, und wer mit Kindern unterwegs ist, findet hier den nötigen Ausgleich zum Trubel der Innenstadt.

Strände Havanas - Playa Santa Maria del Mar

Am ca. 8 km langen Strand Playa Santa Maria findet man hauptsächlich staatliche (Mittelklasse-) Hotels. Wer rundum versorgt sein möchte, ist hier richtig.

Die touristische Infrastruktur hier hat alles für den badefreudigen Touristen zu bieten: Restaurants, Nachtclubs und Bars. Man kann Jetskis mieten, tauchen, segeln, kitesurfen, windsurfen, Katamaran fahren oder einfach nur an einer der vielen Strandbars faulenzen und die Sonne genießen.

Strände Havanas - Playa Guanabo

Playa Guanabo heißt der östlichste Strandabschnitt der Playas del Este. Ca. 27 km von Havanna-Stadt entfernt bietet Guanabo beste Voraussetzungen für Privaturlauber.
Ferienwohnungen mit Garten, viele Restaurants und kleine Bars und Clubs bilden einen wohltuenden Kontrast zum Einerlei der großen Hotels.

Öffentliche Pools in Havanna

Wer innerhalb der Stadt Abkühlung sucht, ist an den Swimmingpools der Hotels gut aufgehoben. Für ca. 20 CUC kann man die Anlagen auch nutzen, wenn man kein Hotelgast ist und einen tollen Tag am Pool verbringen.
Im Preis ist meist ein Getränk an der Pool-Bar und ein Snack enthalten.

Hier die Liste der Hotels mit Pool in Havanna:

  • Hotel Nacional (neben dem imposanten Hauptgebäude)
  • Hotel Saratoga (auf der Dachterrasse)
  • Hotel Meliá Cohiba (auf der Dachterrasse)
  • Hotel Riviera
  • Hotel Deauville

Havanna ist einmalig und die wichtigste Touristenattraktion Kubas. Dicht gedrängt findet man hier unzählige Sehenswürdigkeiten aus der bewegten 500jährigen Geschichte der Stadt.

Obwohl Havanna mit vielen Problemen zu kämpfen hat, besitzt es jedoch immer noch viel seiner Eleganz und Größe.

Zusammen mit ihrer lebensfrohen, stolzen und gastfreundlichen Bevölkerung zieht die Stadt den Besucher unwiderstehlich in ihren Bann und macht den Besuch unvergesslich.

Tourismus und Strände
Kuba Havanna Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
  • Festung "El Morro"
  • Die Uferpromenade "El Malecón"
  • Alt-Havanna
  • Straße "Calle Obispo"
  • Festung "Castillo de la Real Fuerza"
  • Gebäude "Edificio Bacardí"
  • Hemingways "Bodeguita del Medio"
  • Museum der Revolution ("Museo de la Revolución")
  • Museum der schönen Künste ("Museo de Bellas Artes")
  • Museum der dekorativen Künste ("Museo de Artes Decorativas")
  • Centro Habana
  • Das Capitolio
  • Tabakfabrik "Real Fábrica de Tabacos Partagas"
  • Chinesisches Viertel "Barrio Chino"
  • Kulturzentrum "Callejón de Hameln"
  • Restaurante "La Guarida" (Drehort Fresa y Chocolate)
  • Vedado
  • Hotel Nacional
  • Universidad de La Habana
  • Plaza de la Revolución
  • Die Nachtclubs um die "La Rampa" Party-Zone
  • Prachtfriedhof "Necrópolis Cristobal Colón"
  • Miramar & Playa
  • Delphinarium "Acuario Nacional de Cuba"
  • Sporthafen "Marina Hemingway"
Kuba Havanna Strände
Strände
  • Playas del Este (östlich)
  • Playa Bacuranao
  • Playa Tarará
  • Playa Méganos
  • Playa Santa María del Mar
  • Playa Boca Ciega
  • Playa Marbella
  • Playa Cuba
  • Playa de Guanabo
  • Playa La Veneciana
  • Playa Brisas del Mar
  • Kleinere Strände vor den Playas del Este
  • Playa del Chivo
  • Playa Cojímar
  • Playa Alamar
  • Westlich von Havana
  • Playa de Santa Fe
  • Playa Baracoa
  • Playa de Jaimanitas
  • Playa de Viriato
  • Playa Habana
  • Playa del Triton (Playa)
  • Playa de El Rincón
Unterkunft
Kuba Havanna private Unterkunft
Private Unterkünfte ("Casas Particulares")
  • Habana Vieja
  • Vedado
  • Centro Habana
  • Playa-Miramar
  • Playas del Este
  • Cerro
  • Regla
  • La Lisa
  • Cotorro
  • Marianao
  • Guanabacoa
  • 10 de Octubre
  • Arroyo Naranjo
  • San Miguel del Padrón
Kuba Havanna Hotels
Hotels
"Hotel Florida", "Hotel Los Frailes", "Hotel Ambos Mundos", "Hotel Del Tejadillo", "Hotel Park View", "Hotel Plaza","Hotel Raquel", "Hotel Sevilla", "Hotel Saratoga", "Hotel NH Parque Central", "Hotel Park View"
"Hotel Lido", "Hotel Deauville", "Hotel Telégrafo", "Hotel Inglaterra", "Hotel Lincoln", "Hotel Caribbean"
"Hotel Nacional", "Hotel Habana Libre", "Hotel St. Johns", "Hotel Vedado", "Hotel Capri", "Hotel Victoria", "Hotel Meliá Cohiba", "Hotel Presidente", "Hotel Riviera", "Hotel Colina"
"Hotel Copacabana", "Hotel Chateau Miramar", "Hotel Panorama", "Hotel Meliá Habana", "Hotel Triton Neptuno", "Hotel Comodoro", "Hotel Acuario", "Hotel Palco", "Hotel Occidental Miramar", "Hotel El Bosque", "Aparthotel Montehabana", "Hotel Kohly"
"Hotel Blau Club Arenal", "Hotel Gran Caribe Villa Los Pinos", "Hotel Tropicoco Beach", "Hotel Atlantico", "Hotel Bacuranao", "Hotel Villa Tarara", "Hotel Mirador del Mar", "Hotel El Alba", "Hotel Ventaclub Tropico"
Transport
Flughafen in Havanna Kuba
Flughafen
  • Jose Marti (HAV) (International & national)
Bus in Havanna Kuba - "VIAZUL" Busgesellschaft
Autobus "VIAZUL"
  • "Terminal Central Zoológico" - Zentrale Busstation von Havanna. Die "Viazul" Busse fahren in alle Provinzen Kubas - die bequemste Form Kuba individuell zu bereisen.
Bus in Havanna Kuba - "ASTRO" Busgesellschaft
Autobus "ASTRO"
  • Terminal Central de Omnibús in der Avenida Independencia n° 101 - Die Astro-Busse sind eher für Kubaner gedacht, jedoch kann man auch als Tourist einsteigen. Etwas billiger als Viazul, aber voller. Kubaner bezahlen in kubanischen Pesos - Touristen in CUC. Astro-Busse steuern auch kleinere Städte an.
Zug fahren in Kuba - Bahnhöfe in Havanna
Zugbahnhöfe
  • Zugbahnhof "Estación Central de Ferrocarriles": Zugfahren in Kuba ist ein Abenteuer. Man muss auf Verspätungen und auch Havarien vorbereitet sein und auf das Gepäck aufpassen. Die Hauptstrecke führt von Havanna nach Santiago. Es gibt einen Spezialzug ("Tren especial" oder "El Francés"), der schneller ist. Preis normaler Zug: 30 CUC/ Especial: 60 CUC. Hält in allen Provinzen.
Mietwagen Stationen in Havanna Kuba
Mietwagen
  • Flughafen "Aeropuerto La Habana José Martí"
  • Hotel Capri, Hotel Comodoro, Hotel Sevilla, Hotel Meliá Cohiba, Hotel Nacional, Hotel Riviera, Hotel Triton Neptuno, Hotel Copacobana, Hotel Plaza, etc.
  • Playas del Este: Villa Panamericana, Hotel Tropicoco, Marina Tarará, Villa Mégano
Nützliches
Kuba Havanna Internet
Internet
  • Habana Vieja
  • am Anfang der Geschäftsstraße Calle Obispo
  • Centro Habana
  • Parque Fe de la Valle hinter dem Capitolio (Kreuzung Galiano/ San Miguel)
  • Vedado
  • La Rampa (vom Malecón bis zum Kino "Yara"), Parque Línea y L
  • Marianao
  • Anfiteatro de Marianao
German